Landwirtsfamilien

Gemeinsam anpacken – Landleben näher bringen – Unterstützung erfahren


Landleben-live Landwirtsfamilien


Landleben näher bringen

Jugendliche und junge Erwachsene verbringen ihren Ferien oder im Rahmen eines Praktikums wie ein Familienmitglied auf Zeit aktiv auf Höfen in Baden-Württemberg. Landwirtsfamilien bringen „ihrem“ Jugendlichen das Landleben mit all seinen Facetten näher: Leben und arbeiten mit einem anderen Rhythmus, mit der Natur, in einer Landwirtsfamilie, mit vielseitigen Aufgaben rund um Haus und Hof. Über ihre Mithilfe lernen sie die Arbeit in der Landwirtschaft, das Familienleben wie auch das Landleben außerhalb des Hofes kennen.



Landleben-live Landwirtsfamilien


Unterstützung erfahren

Die Jugendlichen packen engagiert mit an – im Stall, auf dem Feld, in Haus, Hof und Garten. Sie helfen entsprechend der eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten, wo immer sie gebraucht werden: Mal mit der Heugabel, mal mit dem Putzlappen, bei Erntearbeiten ebenso, wie beim Kochen oder bei der Betreuung der Kinder. Bauernfamilien erleben durch die Jugendlichen Unterstützung und Mithilfe, die Jugendlichen entdecken eigene Stärken und Schwächen, entwickeln neue Fähigkeiten und lernen Neues dazu.



Landleben-live Landwirtsfamilien


Eine gute Idee

Landleben-live ist für Bauernfamilien eine Möglichkeit, Jugendlichen die bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt mit ihren schönen und schwierigen Seiten näherzubringen. Jugendliche erleben, wie wächst und gedeiht, was tagtäglich als Mahlzeit auf unsere Tische kommt. Die Herkunft der Lebensmittel und der Aufwand für deren Erzeugung werden für die Jugendlichen verständlich. Auf diese Weise wachsen ihr Wissen, ihre Kenntnisse und ihr Verständnis. So ist Landleben-live eine nachhaltig wirkungsvolle Werbung für die heimische Landwirtschaft – denn die Jugendlichen von heute sind die Konsumenten von morgen.



Landleben-live Landwirtsfamilien


Nachwuchsförderung

Im Rahmen von Landleben-live vermitteln wir auch Jugendliche mit landwirtschaftlichen oder hauswirtschaftlichen Vorkenntnissen und Berufswunsch: Schülerinnen und Schüler, die sich für einen landwirtschaftlichen oder hauswirtschaftlichen Beruf interessieren, sowohl Jugendliche von Höfen als auch Jugendliche ohne landwirtschaftlichen Betrieb in der Familie. Berufsorientierende Jugendliche vermitteln wir im Rahmen der Nachwuchsförderung bevorzugt auf anerkannte landwirtschaftliche Ausbildungsbetriebe und zukunftsfähige Betriebe.



Gemeinsam:Schaffen

Landleben-live: Berufliche Orientierung – Nachwuchsförderung Landwirtschaft und Ländlicher Raum wird gefördert durch den Ideenwettbewerb „Gemeinsam:Schaffen“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

 

Teilnahmebedingungen

Teilnehmerinnen
Schülerinnen und Schüler, Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren.
Jugendliche ab 16 Jahren können wir auch bundesweit und international vermitteln.

Zeitraum
2 bis 8 Wochen vorwiegend während der Schulferien von Frühjahr bis Herbst.

Bedingungen
Der/die Jugendliche lebt und arbeitet in diesem Zeitraum wie ein Familienmitglied auf Zeit auf dem Bauernhof und in der Familie mit.

Unterkunft und Verpflegung
Die Familie stellt dem Jugendlichen ein Zimmer zur Verfügung und kommt für die Verpflegung auf.

Taschengeld
Der/die Jugendliche erhält von der Gastfamilie ein nach Alter abgestuftes Taschengeld.

Informationen und Anmeldung