Schullandheim

„Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben.“ (Paul Heyse)

Ein Schullandheimaufenthalt in Hohebuch ist immer ein Erlebnis. Die optimale Möglichkeit Neues auszuprobieren und als Gemeinschaft zusammenzuwachsen. Dabei steht das Erleben stets im Mittelpunkt. Das großzügige Gelände um das Tagungshaus in Hohebuch lädt mit Spielwiesen, Sportplatz, Spielplatz und Grillstelle zum Austoben und Verweilen ein. Und falls das Wetter mal nicht mitmacht, warten im Gewölbekeller Tischkicker, Tischtennis und Billard. Untergebracht sind die SchülerInnen in Mehrbettzimmern und sie erhalten eine reichhaltige Vollverpflegung aus regionalen Lebensmitteln (Frühstücksbuffet, warmes Mittagessen mit Salat und Dessert, Abendessen).
Gerne gestalten wir Ihren Aufenthalt mit einem Erlebnispädagogik-Angebot.
Das erlebnispädagogische Schullandheim beinhaltet 2,5 Tage organisiertes Programm mit Erlebnispädagogin Melanie Burkhardt: Teamentwicklung, Förderung der Klassengemeinschaft, Stärkung des Zusammenhalts, Outdoor-Spaß, Naturerlebnis, Landwirtschaft erleben.
Sie entscheiden, welches Programm zu Ihrer Klasse passt:
„Teambuilding & Outdoor-Action“ oder „Natur und Landwirtschaft“.

Ansprechpartner*in

Melanie Burkhardt

Melanie Burkhardt
B.A. Bildungswissenschaft/
Lebenslanges Lernen, Erlebnispädagogin

Beiträge Schullandheim

Rückblick 2019

Schullandheim

Auch im vergangenen Jahr kamen wieder viele Klassen für ihren Schullandheimaufenthalt nach Hohebuch. Zum Thema „Natur & Landwirtschaft“ reiste zum Beispiel eine Grundschule aus Karlsruhe an. Die 100 Kinder hatten viel Spaß bei den Großgruppenspielen im Freien und setzten sich an verschiedenen Stationen mit dem Thema Natur und Landwirtschaft auseinander.…

Mehr erfahren