Presseberichte

Sulz am Neckar

Landwirtschaft im Fokus der Gesellschaft

Kirchheim / Nürtingen

Vortragsabend: Landwirtschaft in der Bibel und heute

Calw / Nagold

Sterben für Anfänger – was wir für ein gutes Sterben tun können

Weikersheim

Unser Wald

Wald

Im März luden der Bezirksarbeitskreises Weikersheim des Evang. Bauernwerks, die Naturschutzgruppe Taubergrund und das KULT Niederstetten gemeinsam zum Film mit anschließender Diskussion zum Thema „Unser Wald“ ein. Aufgrund der Corona-Ansteckungsgefahr war das KULT sehr „luftig“ bestuhlt und die rund 25 Gäste füllten den gesamten Raum. Die filmische Dokumentation über den…

Mehr erfahren

Bad Urach

Ökumenischer Bauerntag in Mehrstetten

„Macht der Worte“ „Bad News are Good News?“ Der ökumenische Bauerntag in der voll besetzten Böhringer Festhalle setzte sich mit der Frage auseinander, was die Macht der Worte für Bilder der Landwirtschaft in uns entstehen lässt. Welche Rolle spielt dabei die gute Nachricht der Gnade Gottes in unserem Leben? Theologe…

Mehr erfahren

Biberach

Veranstaltungsbericht – BAK Biberach

Was Bauernbewegt WAIN Was Bäuerinnen und Bauern bewegt stand im Mittelpunkt des Familiennachmittags des Evangelischen Bauernwerks in Wain. Der Bezirksarbeitskreis Biberach hatte Benjamin Wagener, den Ressortleiter der Wirtschaftsredaktion der Schwäbischen Zeitung in Ravensburg als Referenten eingeladen. Bezirksbauernpfarrer Eyrich und Vertrauensmann Bernhard Schließer begrüßten die interessierten Gäste im evangelischen Gemeindehaus. Dieser…

Mehr erfahren

Landwirtschaft

Kopf hoch, Mund auf, stark sein

Pädagogik In der ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch lernen Kinder vom Bauernhof, sich besser behaupten zu können. In den Übungen geht es zum Beispiel um Körperhaltung, Emotionen und Talente. Von Verena Köger

Mehr erfahren (PDF)

Jugend und Landwirtschaft

Starke Kinder vom Hof

Landwirtschaft

Hof mit Zukunft – Tagung zur außerfamiliären Hofnachfolge in Hohebuch

Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe, auch solche, die eine solide Existenzgrundlage bieten würden, haben keinen eigenen Hofnachfolger. Kinder sollen sich heute in Freiheit für einen Beruf entscheiden können – in oder außerhalb der Landwirtschaft. Darum suchen immer mehr Landwirtsfamilien ohne Nachfolger nach zukunftsfähigen Lösungen für ihre Betriebe als praktikable Alternative zur…

Mehr erfahren

Öhringen

Veranstaltungsbericht – BAK Öhringen

Imkergespräch mit Honigverkostung Der Bezirksarbeitskreis Öhringen des Evang. Bauernwerks hat am Mittwoch zum Imkergespräch mit Honigverkostung nach Kupferzell eingeladen. Zu fachlichen Informationen verkosten über 40 Gäste verschiedene Sorten von Blüten- bis Lavendelhonig. Honig ist sehr gesund für den gesamten Körper und das Gehirn. Doris Baumann begann vor 25 Jahren mit…

Mehr erfahren

Stadt-Land-Partnerschaft

Urbane Artenvielfalt

Prof Dr. Roman Lenz von der Fakultät Umwelt Gestaltung Therapie, Nürtingen/Geislingen informiert in seinem Vortrag über Biodiversitäts-Potentiale von Stadtlandschaften. Er betont, dass im Vergleich zu einer intensiv bebauten Ackerlandschaft in den Stadtlandschaften die Artenvielfalt mit 75 % der hier bekannten Pflanzenarten ziemlich beachtlich ist. Aus der Sicht des Professors ist…

Mehr erfahren

Jugend und Landwirtschaft

Kopf hoch, Mund auf, stark sein

Starke Kinder 2020

In der ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch lernen Kinder vom Bauernhof sich besser behaupten zu können. in den Übungen geht es zum Beispiel um Körperhaltung, Emotionen und Talente. Verena Köger

Mehr erfahren (PDF)

Biberach

Was Bauern bewegt

Idylle im Kopf

WAIN Was Bäuerinnen und Bauern bewegt stand im Mittelpunkt des Familiennachmittags des Evangelischen Bauernwerks in Wain. Der Bezirksarbeitskreis Biberach hatte Benjamin Wagener, den Ressortleiter der Wirtschaftsredaktion der Schwäbischen Zeitung in Ravensburg als Referenten eingeladen. Bezirksbauernpfarrer Eyrich und Vertrauensmann Bernhard Schließer begrüßten die interessierten Gäste im evangelischen Gemeindehaus. Dieser Nachmittag setze…

Mehr erfahren

Backnang

Vortragsabend „Landwirtschaft in Brasilien“

Vortragsabend Landwirtschaft in Brasilien

Bereits auf den ersten Blick unterscheidet sich die Landwirtschaft in Brasilien erheblich von unserer: es gibt Betriebe mit zehntausenden Hektar Land, aber auch Bauern, die sich ihr Land hart erkämpfen müssen. Landkonflikte, Gewalt, Pestizidresistenzen, Klimawandel sowie politische Probleme treiben die brasilianischen Bauern um. Wie die Landwirte in Brasilien den Herausforderungen…

Mehr erfahren

Öhringen

Imkergespräch mit Honigverkostung

Honig

Der Bezirksarbeitskreis Öhringen des Evang. Bauernwerks hat am Mittwoch zum Imkergespräch mit Honigverkostung nach Kupferzell eingeladen. Zu fachlichen Informationen verkosten über 40 Gäste verschiedene Sorten von Blüten- bis Lavendelhonig. Honig ist sehr gesund für den gesamten Körper und das Gehirn. Doris Baumann begann vor 25 Jahren mit dem Imkern. Inzwischen…

Mehr erfahren

Heidenheim

Familiennachmittag in Bolheim mit Apotheker Ulrich Trittler: FAIR-Teilen von Kräuterwissen

Arbeitskreis Internationale Landwirtschaft

Brasilien ist Weltmeister beim Pestizideinsatz

Gruppenfoto Andrioli

„Durch Mercosur importiert die Europäische Union Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung“, warnt Prof. Dr. Antônio Andrioli, Mitbegründer der „Universidade Federal da Fronteira Sul“ in Brasilien.  An der staatlichen Universität beschäftigt man sich neben vielen anderen Fächern mit nachhaltiger Landwirtschaft und Ökolandbau. Vor rund 70 Zuhörern erläutert Andrioli in der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch…

Mehr erfahren

Besigheim / Brackenheim

Veranstaltungsbericht – BAKs Besigheim/Brackenheim

Wie viel Naturschutz steckt in Landwirtschaft? Mitte Februar trafen rund 200 Landwirte und Naturschützer in Brackenheim zusammen. Unter dem Titel „Insektensterben – Wie viel Naturschutz steckt in Landwirtschaft?“ luden der Bezirksarbeitskreis Besigheim/Brackenheim des Evangelischen Bauernwerks und der Naturschutzbund im Kreisverband Heilbronn gemeinsam zum Austausch ein. Landwirtschaft und Naturschutz werden oft…

Mehr erfahren

Waiblingen

Veranstaltungsbericht – BAK Waiblingen

Familie, Arbeit, Verpflichtungen, Termine und… Wie gut stehe ich das durch? Die heutige Zeit ist sehr schnelllebig. Der Alltag, ja das ganze Leben, ist durchgetaktet. Wie kann ich diesem alltäglichen Druck standhalten? Dazu hatte der Bezirksarbeitskreis Waiblingen des Evangelischen Bauernwerks gemeinsam mit der Evangelischen Erwachsenenbildung im Rems-Murr-Kreis Mitte Februar eingeladen.…

Mehr erfahren

Landwirtschaft

Klima und Bienen gehen uns alle an!

Vortrag von Dr. Rainer Oppermann, Leiter des Instituts für Agrarökologie und Biodiversität (IFAB) in Mannheim, im Rahmen des Hohebucher Agrargesprächs 2020 (09.01.2020) zum Thema Landwirtschaft und Biodiversität – ein Widerspruch?

Mehr erfahren (PDF)

Besigheim / Brackenheim

Wer trägt Schuld am Insektensterben

Besigheim

Wie viel Naturschutz steckt in der Landwirtschaft? Diese Frage bestimmte am Mittwochabend die Podiumsdiskussion in Brackenheim. Dazu eingeladen hatte der Bezirksarbeitskreis Besigheim/Brackenheim des Evangelischen Bauernwerks in Kooperation mit dem Naturschutzbund (Nabu) Kreisverband Heilbronn…. Lisa Könnecke

Mehr erfahren (PDF)

Waiblingen

Familie, Arbeit, Verpflichtungen, Termine und… Wie gut stehe ich das durch?

Familie Arbeit

Die heutige Zeit ist sehr schnelllebig. Der Alltag, ja das ganze Leben, ist durchgetaktet. Wie kann ich diesem alltäglichen Druck standhalten? Dazu hatte der Bezirksarbeitskreis Waiblingen des Evangelischen Bauernwerks gemeinsam mit der Evangelischen Erwachsenenbildung im Rems-Murr-Kreis Mitte Februar eingeladen. Referentin Ulrike Imm-Bazlen, selbstständige Beraterin und Therapeutin, lockte rund 40 Interessierte…

Mehr erfahren

Biberach

Treffen für Frauen aus dem ländlichen Raum in Wain

Freudenstadt

Vortragsabend mit Agrarjournalistin Ulrike Amler

Landwirtschaft in der öffentlichen Wahrnehmung

Mehr erfahren

Landwirtschaft

Meisterschüler aus Kupferzell und Aalen in Hohebuch

43 landwirtschaftliche Fachschüler und –schülerinnen der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft aus Kupferzell und Aalen verbrachten zu Beginn ihrer Meisterausbildung jeweils zwei Wochen in der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch. Im Mittelpunkt des Lehrgangs stand die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen. Es ging sowohl um das Selbstverständnis als Landwirt/-in als auch um Verantwortung, Herausforderungen…

Mehr erfahren