Hohenloher Kantorei

Stimmungsvolle Wochenenden mit der Hohenloher Kantorei

Vor über 50 Jahren wurde die Hohenloher Kantorei gegründet. 1997 hat Ernst Preininger die Leitung von Gründer Dieter Druschel übernommen. Der Chor hat keine festen Mitglieder, aber einen festen Stamm. Wer Freude und Interesse am Singen hat, kann einfach zu den Singwochenenden kommen.


Anliegen und Themen 

An sechs Wochenenden im Jahr treffen wir uns in Hohebuch. Samstags beginnen wir um 13.30 Uhr und beschließen die Proben am Sonntag um 13.30 Uhr. Am Sonntagmorgen gestalten wir musikalisch den Gottesdienst einer Kirchengemeinde im Raum Hohenlohe mit – daher auch der Name Hohenloher Kantorei. Samstagabend ist nach vielem Proben und Singen Zeit für Geselligkeit und Austausch.

Wir wollen die Menschen mit der Musik begeistern. Da geht es nicht nur um Choräle und Kanons, sondern auch um gemeinsame Formen zwischen Gemeinde und Chor: Kehrverslieder, Einbeziehung von Instrumenten und Sprechstimmen. Wir experimentieren auch gerne mit neuen Formen, damit zum Beispiel Texte eine besonders tiefe Aussagekraft bekommen. Die Chorliteratur umfasst die Breite zwischen Renaissance, Barock und Moderne. Dabei stehen zwischendurch auch größere Werke an.

Alle paar Jahre gehen wir auf eine Singreise. So waren wir u.a. in Thüringen, am Bodensee, im Monbachtal und in Brixen. Neben musikalischen Auftritten erleben wir ein vielseitiges Kulturprogramm.

Die Hohenloher Kantorei ist keine Konkurrenz zu bestehenden Kirchenchören, weil wir nicht an den hohen Feiertagen singen. Durch die wenigen Wochenend-Treffen blockieren wir auch nicht den musikalischen Ablauf in den Chören vor Ort. Wir wollen das Singen in Kirchengemeinden, die keinen eigenen Chor haben, auf vielerlei Weise anregen. Gerade deshalb freuen wir uns, wenn Sängerinnen und Sänger aus bestehenden Kirchenchören zu uns kommen und unsere Kantorei bereichern.

Ernst Preininger ist Chorleiter mit der C-Ausbildung an der Schule für Kirchenmusik in Esslingen. Er besuchte außerdem das Würzburger Konservatorium für Klavier-, Orgel- und Trompetenspiel. Seit vielen Jahren unterrichtet er an der städtischen Musikschule in Creglingen. Außerdem leitet er mehrere Chöre und ist als Bezirksposaunenwart für die Ausbildung der Bläser im Dekanat Weikersheim verantwortlich.

Downloads