Aktuelles

31.08.2020 ~ Kreativität

Mit Körpereinsatz etwas Künstlerisches schaffen – 25 Jahre Steinbildhauerei in Hohebuch

Seit 25 Jahren gibt es Steinbildhauer-Kurse unter Leitung von Steinbildhauermeister Marcel Huber an der Ländlichen Heimvolkshochschule in Hohebuch. Traditionell mit Klöpfel und Meißel entstehen bei jedem Kurs abstrakte oder figürliche, aber in jedem Fall einzigartige Werke.

Heidemarie Messner, die ehemalige Hohebucher Bildungsreferentin hatte Ostern 1994 den Steinbildhauerkurs neben anderen künstlerischen Angeboten als Bestandteil einer Familientagung mit ins Kursangebot genommen – frei nach dem Motto es ist „Besser mehr als nur eine Kunst zu wissen“. Durch Zufall war Frau Messner damals auf den Referenten, Herrn Marcel Huber gestoßen. Ein Klassenkamerad ihrer Tochter hatte eine Ausbildung zum Steinbildhauer gemacht. So kam Herr Huber als Referent zur Familientagung nach Hohebuch. Da die Steinbildhauerei bei den Teilnehmer*innen für so große Begeisterung sorgte, entstand die Idee sich an einem Wochenende ausschließlich der Steinbildhauerei zu widmen. In den folgenden Jahren, bis heute finden über die sommerlichen Monate verteilt 4-5 Steinbildhauertagungen statt. So kam es dazu, dass auch Herr Huber nun seit 25 Jahren viele Menschen von der Steinbildhauerei begeisterte. Langjährige Teilnehmer sprechen von „süchtig gemacht“ und kommen oft auch mehrmals im Jahr zu Kursen nach Hohebuch. So ist jeder Kurs auch immer ein Wiedersehen unter Bekannten und bekanntwerden mit neuen Teilnehmer*innen die sich an der Steinbildhauerei zum ersten Mal versuchen und schnell zu „Wiederholungstätern“ werden, so drückte es ein Teilnehmer aus.

Am Abend des 31. August fand dann innerhalb des Kurses ein Jubiläumsfest statt, zu dem die Teilnehmer*innen der letzten Jahre eingeladen wurden. Hierzu verwandelte sich in der Abenddämmerung der Platz vor der Scheune zu einer stimmungsvoll anmutenden Feier mit Kerzenschein und Lagerfeuer.

Viele Ehemalige, die in den Anfängen der Steinbildhauerei vor 25 Jahren dabei waren, sind eigens zur Feier angereist. Während Kursbegründerin Frau Messner die Jahre Revue passieren lässt, erwachen bei den Kurs-Pionieren schöne Erinnerungen. Weder schlechtes Wetter noch missglückte Bildhauerversuche kommen darin vor. Herr Marcel Huber wird für seine langjährige Arbeit geehrt und erfährt an dem Abend von allen Seiten große Wertschätzung für seine Person und sein Tun. Abgerundet haben die Festlichkeiten ein wiedermal wunderbares Buffet, gezaubert von der Hohebucher Küche und das ein oder andere Glas Rotwein.

In diesem Sinne wird es hoffentlich noch viele Steinbildhauerkurse in Hohebuch geben.

Anne Grambow