select image 1
Tooltip
 

Publikationen

Erntebittmaterialien 2010 neu erschienen

Für Eilige: die neuen Erntebittmaterialien 2010 zum Herunterladen!


Liebe Pfarrerinnen und Pfarrer,
liebe Prädikantinnen und Prädikanten,
liebe Vorbereitungsteams der Erntebittgottesdienste,

„Das Erste zum Leben sind Wasser und Brot, Kleider und Haus – das
braucht man am nötigsten.“ Das Leitwort für den diesjährigen Erntebittgottesdienst
ist einem Buch am Rande der Bibel entnommen, der
zu den Apokryphen zählenden Schrift „Jesus Sirach“. Doch inhaltlich
beschreibt der Vers kein Randphänomen, sondern etwas absolut
Elementares. In prägnanter Kürze bringt er vier Bereiche zur Sprache,
die für ein menschenwürdiges Leben und Überleben unverzichtbar
sind: Trinken, Essen, etwas anzuziehen und ein sicherer Schlafplatz.
Die vorliegenden Ernetbitt-Materialien konzentrieren sich auf
das zuerst Erwähnte, bei dem der Bezug zu Landwirtschaft und Ernte
offenkundig ist: Wasser und Brot.
Wasser – der Stoff, ohne den kein Leben möglich ist. Wasser – Jahr
für Jahr Thema im Zusammenhang mit der Erntebitte: Hat es genug
geregnet bisher? Bleiben wir vor Unwettern verschont? Dazu die
Fragen nach Wasserverbrauch und –verschmutzung, sowie das
Problem weltweiter Gerechtigkeit: Wie vielen Menschen bleibt der
Zugang zu sauberem Trinkwasser verwehrt?
Brot – in vielen Kulturen das Grundlebensmittel. „Unser tägliches
Brot“. Thema der Erntebittgottesdienste von ihrem Beginn an: Wie
ist gewachsen und gediehen, was für uns das „tägliche Brot“ bedeutet?
Können wir es sicher einbringen? In den letzten Jahren zusätzlich
die Fragen: Wie sind die Erlöse für das Geerntete? Bekommen
Lebensmittel in unserer Gesellschaft noch eine angemessene Wertschätzung?
Dazu die zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit: Überfluss
und Wegwerfmentalität auf der einen, eine Milliarde hungernder
Menschen auf der anderen Seite.
Noch viele Fragen und Probleme wären in diesem Kontext anzusprechen,
können aber hier nicht erschöpfend behandelt werden. Ziel ist
vielmehr die grundlegenden Dinge wieder verstärkt ins Bewusstsein
zu heben: Bei allem, was wir Menschen tun können und sollen – wir
sind und bleiben angewiesen auf den Regen und darauf, dass Gott
das „tägliche Brot“ wachsen und gedeihen lässt. Wasser, Brot, Kleidung
und Wohnung sind gute Gaben Gottes. Wenn wir sie nicht für
selbstverständlich nehmen, vielmehr Gott darum bitten und ihm dafür
danken, bringen wir ihnen auch die angemessene Wertschätzung
entgegen. Und denen, ohne derer Hände Arbeit unser Tisch leer
bliebe. Dann können wir uns auch nicht einfach damit abfinden, dass
diese Grundbedürfnisse so vielen Mitmenschen vorenthalten bleiben.
Wir, die wir diese Materialien erarbeitet haben – der Bezirksarbeitskreis
Backnang des Evangelischen Bauernwerks mit Pfarrer Albrecht
Duncker, Unterweissach, Bildungsreferentin Gabi Muck und mir als
Landesbauernpfarrer –, wir waren uns schnell einig, dass nach dem
Thema „Boden“ im letzten Jahr nun die grundlegende Bedeutung
und Wertschätzung des „täglich Brot“ eine wichtige Rolle spielen
müsse. So stießen wir auf diesen uns bis dahin unbekannten Vers, der
in schöner Prägnanz das auf den Punkt bringt, was für das Leben und
Überleben unverzichtbar ist, und zugleich zwei wesentliche Symbole
unserer christlichen Überlieferung anspricht: Wasser („lebendiges
Wasser“, „Quelle des Lebens“, Taufe) und Brot („Brot vom
Himmel“, „Brot des Lebens“, Abendmahl).

Den Mitwirkenden – und natürlich auch den Verfassern der „Gastbeiträge“
– möchte ich herzlich danken für ihr Engagement, für die
Ideen und Texte. Ohne die Stimmen der Bäuerinnen und Bauern
wäre der Erntebittgottesdienst nicht das wertvolle Kleinod, das er ist.
Die liturgischen Texte wie auch die Predigt sind als Vorschläge gedacht,
die Sie im Blick auf die Menschen und die Situation vor Ort
auswählen, kombinieren und abändern können. Mögen die Materialien
Ihnen helfen, ansprechende, die Seele erfrischende und nährende
Erntebittgottesdienste zu feiern.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr
Jörg Dinger, Landesbauernpfarrer
Hohebuch, Ende April 2010

Download: Beitrag als PDF-Datei herunterladen


« zurück zur Übersicht


AGB   |   Kontakt   |   Datenschutz   |   Impressum
Alle Rechte vorbehalten © 2008 - 2020. Evangelisches Bauernwerk in Württemberg e.V. www.hohebuch.de