select image 1
Tooltip
 

Presse und Publikationen

Bezirksbauernpfarrertagung des Evang. Bauernwerks

BezirksbauernpfarrerInnen informieren sich über regionale Vermarktung

Auch in diesem Jahr lädt Landesbauernpfarrerin Gabriele Walcher-Quast alle BezirksbauernpfarrerInnen nach Hohebuch ein. Das Evangelische Bauernwerk ist in jedem Dekanat der Evangelischen Landeskirche Württemberg durch einen Arbeitskreis vertreten. Die BezirksbauernpfarrerInnen begleiten die Kreise und sind Ansprechpartner vor Ort.

Ganz nach dem Motto „Regional first“ befasst sich die Tagung mit regionaler Landwirtschaft und regionaler Vermarktung. Dass Regionalität und Nischen den landwirtschaftlichen Betrieben einen anderen Zugang zum Markt eröffnen, erfahren die 20 PfarrerInnen bei den Betriebsbesuchen. Auf dem Biobetrieb Bunz in Goggenbach informieren sie sich über Sauenhaltung im Freiluftstall und den Anbau von Shitakepilzen. Der ungewöhnliche Betriebszweig, der viel Handarbeit erfordert, fasziniert die TheologInnen. Ein best-practice-Beispiel für regionale Vermarktung ist auch die Ökokiste vom Hof Engelhardt. Produkte aus eigenem Anbau direkt an den Endverbraucher liefern – das Konzept überzeugt. Aber bis zu welchem Umkreis gilt „regional“? Diese Frage beschäftigt die PfarrerInnen auch am nächsten Tag noch. Nach dem Abendessen in Kirchberg/Jagst bei dem die Vermarktungsstrategie der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall im Fokus steht, geht es am folgenden Tag in Hohebuch weiter. Im Gespräch mit Jobst Krauß, der die Nachhaltigkeit in Fokus nimmt, hinterfragen die TagungsteilnehmerInnen ihr alltägliches Verhalten nach „Enkeltauglichkeit“ und es herrscht Einigkeit darüber, dass lokale Wertschöpfungsketten unterstützt werden müssen.

Bild (Läpple): BezirksbauernpfarrerInnen informieren sich über regionale Vermarktung

« zurück zur Übersicht


AGB   |   Kontakt   |   Datenschutz   |   Impressum
Alle Rechte vorbehalten © 2008 - 2018. Evangelisches Bauernwerk in Württemberg e.V. www.hohebuch.de